Corona
Coronavirus - Informationen und Empfehlungen

04.04.2020, 14.10 Uhr, 21. Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers, 35 positiv getestete Menschen in Rees; Lokale Wirtschaft unterstützen

03.04.2020, 14.15 Uhr, 20. Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers, 33 positiv getestete Menschen in Rees; das schöne Wochenende zu Hause genießen!

02.04.2020, 16.45 Uhr, 19. Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers, 32 positiv getestete Menschen in Rees; Leider 1. Todesfall, Warum sind in Rees so viele infiziert?


01.04.2020, 17.25 Uhr, 18. Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers, 30 positiv getestete Menschen in Rees; Infos zur Drive-In-Teststation; Gruß an die Kinder

31.03.2020, 18.00 Uhr, 17. Videobotschaft des Bürgermeisters, 28 positiv getestete Menschen; Was heißt kümmern?

30.03.2020, 19.30 Uhr, 16. Videobotschaft des Bürgermeisters, 25 positiv getestete Menschen; Gerwers lobt Jugendliche

29.03.2020, 11.30 Uhr, 15. Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers, 24 positiv getestete Menschen; Lockerung von Maßnahmen käme viel zu früh

28.03.2020, 12 Uhr, 23 positiv getestete Menschen; einheitliches Vorgehen der Reeser Zahnärzte verabredet; Beifall spenden um 20 Uhr

27.03.2020, 13.50 Uhr, 22 positiv getestete Menschen im Stadtgebiet Rees, Drive-In-Teststation heute an den Start gegangen

27.03.2020, 9.30 Uhr, Drive-In-Teststation geht heute an den Start

26.03.2020, 19:05 Uhr, 19. bestätigter Corona-Fall, gute Nachrichten für Familien mit kleinen Kindern

26.03.2020, 17.00 Uhr, Wirtschaftliche Hilfen von Bund und Land

Von Bund und Land sind diverse wirtschaftliche Hilfen und Sofortprogramme beschlossen worden. Bezüglich der Abwicklung steht bei der Stadt Rees Wirtschaftsförderer Heinz Streuff unter der Rufnummer 02851 51164 zur Verfügung. Die beigefügten Links enthalten weitere Informationen.

25.03.2020, 18.45 Uhr, 11. Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers

24.03.2020, 17.30 Uhr, 10. Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers

24.03.2020, 14 Uhr, Pressemitteilung zum Umgang mit Osterfeuern

23.03.2020, 16:30 Uhr, 9. Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers

23.03.2020, Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus.

22.03.2020, 14:55 Uhr, Achte Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers zu aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Krise - Heute Abend erneut Beifall spenden

21.03.2020, 14.30 Uhr, Siebte Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers zu aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Krise - Bleiben Sie gesund und am Wochenende zu Hause!

20.03.2020, 17.35 Uhr, Sechste Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers zu aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Krise - Bleiben bleiben Sie auch am Wochenende zu Hause!

19.03.2020, 16.45 Uhr, Fünfte Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers zu aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Krise - Nun mit verbesserter Tonqualität.

19.03.2020, Engagiert in Rees startet

Auf Initiative der Stadt Rees wird ein Hilfsprogramm zur Versorgung der Risikogruppe gestartet. Alle Informationen dazu befinden sich in der Pressemitteilung.


18.03.2020, 14.15 Uhr, Vierte Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers zu aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Krise - Bitte schauen Sie bis zum Ende!

18.03.2020, 10.30 Uhr, Pressemitteilung

17.03.2020, 18.30 Uhr, Dritte Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers zu aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Krise.

17.03.2020, 16:38 Uhr, Stadtbücherei wird komplett geschlossen

16.03.2020, 18.10 Uhr, Zweite Videobotschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers zu aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona-Krise.


16.03.2020, Allgemeinverfügungen der Stadt Rees zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus


Information von Bürgermeister Christoph Gerwers von Sonntag, 15.03.2020, 20.30 Uhr:

15.03.2020, Bescheinigung für Angehörige für unverzichtbare Funktionsbereiche

Wie am Wochenende bekannt gemacht wurde, können Kinder und Jugendliche in Kindertagesstätten und Schulen beaufsichtigt werden, wenn die Betreuung im Haushalt der Erziehungsberechtigten nicht gesichert ist. Die Betreuung ist insbesondere dann nicht gesichert, wenn beide Elternteile in so genannten unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten. Bei Alleinerziehenden genügt es, wenn der/ die Erziehungsberechtigte in den unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeitet. Die Leitlinie gibt Auskünfte darüber, welche Bereiche zu den unverzichtbaren Funktionsbereichen gehören. Das vom Arbeitgeber bestätigte Formular ist sodann in den Kindertagesstätten und Schulen vorzulegen.


14.03.2020, Stadtbad bleibt bereits am Sonntag, 15.03.2020, geschlossen

Entgegen der Aussage vom 13.03.2020 bleibt das Reeser Stadtbad am Grüttweg bereits am Sonntag, 15.03.2020 bis auf weiteres geschlossen.


13.03.2020, Kein Unterricht ab 16.3. - Betreuung wird am 16.3. und 17.3. gesichert


13.03.2020, Reeser Stadtbad bleibt ab Montag, 16.03.2020 geschlossen

Maßnahmen zur Eindämmung des COVID 19 (Coronavirus); Einstellung des Bäderbetriebs im Kreis Kleve ab dem 16. März 2020

Die Kommunen und die Stadtwerke des Kreises Kleve nehmen ihre Verantwortung, dazu beizutragen eine Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, sehr ernst. Wie vom Robert Koch-Institut empfohlen gehört dazu die Umsetzung von vorbeugenden Schutzmaßnahmen zur Unterbrechung etwaiger Infektionsketten.

Obwohl es keine Einschätzung zu einer erhöhten Ansteckungsgefahr im Bäderbetrieb gibt, sind unsere Bäder eine Stätte des Zusammenkommens und des sozialen Kontakts zwischen Menschen, die es zu schützen gilt.

Die Stadtwerke Emmerich, Stadtwerke Goch, Stadtwerke Kleve, Stadtwerke Rees, die Gemeinde Bedburg-Hau, die Stadt Straelen, die Stadt Geldern, die Stadt Kevelaer und die Gemeinde Uedem haben sich daher auch in enger Abstimmung mit den getroffenen Maßnahmen der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Kommunen des Kreises Kleve über ein einheitliches Vorgehen abgestimmt und entschieden, den Bäderbetrieb ab Montag, den 16. März 2020 bis auf Weiteres einzustellen.

Von dieser Maßnahme sind alle Bäder im Kreis Kleve betroffen.

Wie bitten um Verständnis für diese für den Schutz der Bürgerinnen und Bürger erforderlichen Maßnahme.


13.03.2020, Maßnahmen in der Stadt Rees

Aus dem Abstimmungsgespräch mit den 16 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von Donnerstag, 12.03. leitet die Stadt Rees folgende Maßnahmen ab:


12.03.2020, Abstimmungsgespräch aller Städte und Gemeinden im Kreis Kleve

Am Donnerstagabend, 12.03.2020, verständigten sich alle Städte und Gemeinden im Kreis Kleve darauf, alle öffentlichen Veranstaltungen, die von den Städten und Gemeinden organisiert und durchgeführt werden, bis auf weiteres abzusagen. Für private Veranstaltungen im Stadtgebiet Rees gilt die Empfehlung auch diese abzusagen und einen engen Austausch mit dem Ordnungsamt der Stadt Rees zu halten. Ansprechpartner des Ordnungsamtes ist Frau Marion Storm, Tel. 02851 51-127.

Kontakt / Links

Von Bund und Land sind wirtschaftliche Hilfen und Sofortprogramme beschlossen worden. Um Fragen zur Abwicklung zu beantworten, steht Wirtschaftsförderer Heinz Streuff als städtischer Ansprechpartner unter der Rufnummer 02851 51164 zur Verfügung. Die beigefügten Links enthalten weitere Informationen.

Werbung für den lokalen Einzelhandel und die Gastronomie in Rees und im Kreis Kleve. Die Werbung läuft regelmäßig auf Antenne Niederrhein.

Helfer


"Engagiert in Rees" setzt sich dafür ein Risikogruppen den Alltag trotz Coronakrise so erträglich wie möglich zu gestalten. Sie wollen helfen oder benötigen Hilfe? Dann kontaktieren Sie uns:

  engagiert@stadt-rees.de

+49 2851 51-750

Kontaktmöglichkeiten zur Stadtverwaltung Rees

Unter der Rufnummer 02851 51-777 ist eine Hotline der Stadt Rees eingerichtet, unter der alle Fragen zum Coronavirus beantwortet werden. Die Hotline ist montags- freitags von 8 - 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr erreichbar.


Da das Rathaus und die Nebenstellen derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung aufgesucht werden können, finden Sie hier die Kontaktadressen zu allen Fachbereichen:


Gesundheitsamt Kleve

Hinweise für Reiserückkehrer und Kontaktpersonen

Das Bundesgesundheitsministerium hat Bundesbürger, die in den letzten 14 Tagen in Italien, der Schweiz oder Österreich Urlaub gemacht haben, unabhängig davon, ob sie Symptome haben oder nicht, dazu aufgerufen, sich für 14 Tage zu Hause in Selbstisolation zu begeben. Dies ist eine entscheidende Maßnahme, um Infektionsketten zu durchbrechen und eine Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.
 
Bitte melden Sie sich im Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 02821 594 950, wenn Sie Kontakt zu einer nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Person hatten.


Presseinformationen des Kreises Kleve:

Weitere Informationen unter:

Mehrsprachigkeit:

wichtige Informationen zum Coronavirus befinden sich unter den nachstehenden Links

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.