Luftaufnahme Mehr
Starkregenereignisse

Rees, Esserden, Haldern, Haffen und Mehr wurden beleuchtet


In der Sitzung des Bauausschuss am 6.2.2020 stellte das Büro PFI aus Hannover die gewonnenen Erkenntnisse aus den Überflutungsberechnungen für die Ortslagen Rees, Esserden, Haldern, Haffen und Mehr vor. Dabei wurden Gefahrenpunkte bei verschiedenen Regenereignissen dargelegt.

Die Präsentation wird Anfang der kommenden Woche hier zur Verfügung gestellt. Im Laufe des Monats März wird dann auch das umfangreiche Kartenmaterial , mit dem jeder Bürger sein Grundstück begutachten kann, zur Verfügung stehen. Die Untersuchungen werden bald auch für die anderen Reeser Ortslagen erstellt.

Die Stadt Rees hat die Überprüfungen und Erstellung von Risikokarten in Auftrag gegeben, um damit besondere Gefahrenlagen ausfindig zu machen. Bürgerinnen und Bürger haben mit diesen Karten die Möglichkeit, den Eigenschutz zu verbessern.  Für die Ortslagen Millingen, Empel und Bienen befinden sich diese Berechnungen ebenfalls in der Bearbeitung.




Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.