Planfeststellungsverfahren - Neubau der L 458

Neubau L 458 im Zuge der Beseitigung des Bahnübergangs „Anholter Straße“ in Rees-Millingen, Offenlage vom 14. Mai 2018 bis 13. Juni 2018, Stellungnahmen werden bis zum 13. Juli von der Stadt Rees entgegengenommen.


Es handelt sich um ein Planfeststellungsverfahren nach §§ 38 ff Straßen- und Wegegesetz Nordrhein-Westfalen (StrWG NRW) i.V.m. §§ 72 ff Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG NRW). Das Verfahren regelt den Neubau der L 458 im Zuge der Beseitigung des Bahnübergangs (ABS 46/2) „Anholter Straße“ in Rees-Millingen von Bau-km 0-118,880 bis Bau-km 1+247,01 einschließlich der notwendigen Folgemaßnahmen an Verkehrswegen und Anlagen Dritter sowie die Anlage der Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen in der Gemarkungen Praest, Stadt Emmerich.

Kontakt/Links
Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.