Stadtbad Rees.jpg
Projekt: Ersatz-Neubau Freibad Rees

Der Rat der Stadt Rees hat sich in seiner Sitzung am 14.11. einstimmig für den Ersatz-Neubaus eines Freibades auf dem Gebiet des stillgelegten Freibades am Grüttweg ausgesprochen. Der Neubau erfolgt auf der Grundlage des von der Firma ANTEC vorgeschlagenen Erweiterungskonzeptes (siehe auch: Machbarkeitsstudie) und soll auf 4,5 Mio. Euro (inklusive Planungskosten) begrenzt werden.

Bauherr und Eigentümer des Freibades wird der Bäderbetrieb der Stadt Rees. Um die Gesamtmaßnahme zu finanzieren, hat die Stadt Rees einen Förderantrag auf Bundesmittel aus dem Programm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" gestellt.

Da sich ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn förderschädlich auf diesen Antrag auswirken würde, muss die Entscheidung über die Vergabe der Fördermittel abgewartet werden, ehe mit der Realsisierung des Projektes begonnen werden kann.  Im Falle einer positiven Entscheidung wird der Ersatz-Neubau des Freibades Rees mit 45 % Bundesmitteln gefördert. Eine Entscheidung über den Förderantrag ist für das 1. Quartal 2019 angekündigt.


Erweiterungskonzept.jpg
Erweiterungskonzept der Firma ANTEC
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.