Haffen-Mehr
Kunstrasenplätze 2022

Projektbeschreibung

Auf Vorschlag der Stadtverwaltung hat der Rat der Stadt Rees die Verwaltung damit beauftragt, ein Konzept zur Errichtung von Kunstrasenplätze für die Sportanlagen in Haldern, Rees, Millingen, Bienen und Haffen-Mehr“ zu erstellen. Die Maßnahme wurde aus Sicht der Verwaltung notwendig, da die Mitglieder der Reeser Fußballvereine insbesondere im Winter 2017/ 18 aufgrund langanhaltender schlechter Witterung ihren Sport nicht ausüben konnten. Das mit den Fußballvereinen abgestimmte Konzept wurde im Stadtrat am 13.09.2018 vorgestellt und beschlossen. Es sieht vor, dass:

  • Kunstrasenspielfelder an allen Sportanlagen der Fußballvereine in Rees errichtet werden
  • Die Kunstrasenspielfelder sollen nach Möglichkeit dort errichtet werden, wo heute bereits eine Flutlichtanlage vorhanden ist, da die Kunstrasenplätze besonders intensiv in der dunklen Jahreszeit genutzt werden
  • Im Jahr 2019 wird mit der Errichtung eines Kunstrasenspielfeldes in Haldern begonnen, es folgen im Jahr 2021 die Sportanlagen in Rees (Ebentalstraße) und Millingen, ehe im Jahr 2022 Spielfelder auf den Anlagen in Bienen und Haffen-Mehr errichtet werden sollen
  • Als Kriterium für die Rangfolge wurde die Anzahl der aktiven Jugendlichen in den jeweiligen Vereinen gewählt
  • Im Sinne des Umweltschutzes wird die Entscheidung getroffen, Korkgranulat statt Kunststoffgranulat zu verwenden
  • 2019

    Nach kann viermonatiger Bauzeit wurde am 23. August der erste Kunstrasenplatz auf dem Gebiet der Stadt Rees eröffnet. Der Platz erfreut sich seither in Haldern großer Beliebtheit.

  • 2020

    Aufgrund der Tatsache, dass sowohl in Millingen als auch in Rees auf den anvisierten Platzanlagen Entwässerungsprobleme bestanden, verzögerte sich die Errichtung der Kunstrasenspielfelder in Millingen und Rees. Inzwischen wurde für Millingen eine Lösung gefunden. Allerdings wurden, bedingt durch die Coronakrise, jedoch in Aussicht gestellte Fördermittel für das Jahr 2020 nicht bewilligt. Diese sollen in 2021 jedoch wieder fließen, sodass mit den Fraktionsvorsitzenden der im Rat der Stadt Rees vertretenden Parteien besprochen wurde, dass der Bau der Kunstarsenspielflächen in Millingen und Rees in das Jahr 2021 verschoben wird. Bis bereitet die Stadtverwaltung den Bau der Kunstrasenflächen intensiv vor. So werden für Millingen insbesondere der Bauantrag gestellt und für Rees an einem Konzept gearbeitet, das auch in Rees die Errichtung eines Kunstrasenplatzes ermöglicht.

  • 2021 bis 2022

    Gemäß des Projekts "Kunstrasenplätze 2022" sollen in Millingen und Rees im Jahr 2021 die Kunstrasenplätze errichtet werden. Im Jahr 2022 sollen dann die Plätze in Haffen-Mehr und Bienen folgen.

Kontakt / Links
Keine Mitarbeiter gefunden.