Millinger_Meer.JPG
Allgemeine Informationen zur Abgrabung Reeser Welle

Die Firmen Hülskens GmbH & CO KG und die Holemans Niederrhein GmbH beabsichtigen, die Abgrabung Reeser Welle mit einer Größe von ca. 95 ha zur Gewinnung von Kies und Sand durchzuführen. Aufgrund der Anregungen und Bedenken der Träger öffentlicher Belange und der privaten Einwender im Beteiligungsverfahren im Februar 2016 haben die Firmen die Antrags- und Planunterlagen überarbeitet und ergänzt. Dabei handelt es sich um erhebliche Änderungen, die insbesondere die Erschließung der Abgrabung, die Rücknahme der Eingriffe in Hochwasserschutzanlagen, den Ausgleich des Eingriffs in Natur und Landschaft und die Herrichtung und Rekultivierung des Abgrabungsstandortes betreffen.

Die geplante Abgrabung liegt zwischen dem Sommerdeich als südliche Grenze und dem Banndeich im Norden mit einem Abstand von ca. 300 m zur Ortslage Esserden. Im Osten bildet die B 67 die Grenze. Mittig durch das geplante Abgrabungsgelände verläuft die Wardstraße/Reeserward.


Kontakt / Links
Keine Mitarbeiter gefunden.