Stadtbücherei Rees

Aktuelles

Aktuelles

6
true

Die Stadtbücherei ist geöffnet

Für den Besuch der Stadtbücherei ist weder ein negativer Schnelltest noch ein Nachweis der vollständigen Immunisierung erforderlich. Allerdings besteht innerhalb des Büchereigebäudes weiterhin Maskenpflicht, außer beim Lesen und Arbeiten am Platz. Die Benutzung des PC- und Internetarbeitsplatzes ist für 30 Min. möglich.

Vorlesestunde für Kinder ab 5 Jahren

Freitags ist Vorlesestunde! Jeden Freitag um 16:00 Uhr lesen unsere ehrenamtliche Vorlesepaten für Kinder ab 5 Jahren vor. Die Veranstaltung dauert je eine Stunde. Die Teilnahme ist kostenlos, die Eltern brauchen nicht dabei bleiben, eine Anmeldung und ein negativer Test ist für die Kinder nicht erforderlich.

Buchvorstellung des Ergänzungsbandes zum "Reeser Platt" mit Agnes Jay

Am Mittwoch, 6. Oktober stellt Agnes Jay den Ergänzungsband ihres Buches „Reeser Platt“ im kleinen Saal des Bürgerhauses vor. Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr, die Teilnahmegebühr beträgt 5,00 €. Agnes Jay, geborene Lörcks, stammt aus Rees. Nach ihrem Eintritt in den Ruhestand widmete sie sich der früheren Alltagssprache ihrer Geburtsstadt. 2017 veröffentlichte sie als Nachschlagewerk zur Reeser Mundart das umfangreiche Buch „Reeser Platt“, dem im vergangenen Jahr der Ergänzungsband folgte. Dieses Buch enthält der zahlreiche Anwendungsbeispiele, Redensarten und Erläuterungen zur alten Mundart, hinzu kommen eine Reihe von Lied- und Gedichttexten. Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt im Vorverkauf in der Stadtbücherei Rees. Für die Veranstaltung gilt die 3-G-Regel, d.h. die Teilnehmer müssen einen Nachweis über eine zweifache Covid-19-Schutzimpfung, eine Genesung oder einen negativen Covid-19-Test vorweisen können. Die Buchvorstellung findet in Kooperation mit dem Reeser Geschichtsverein „Ressa“ statt.

Lesung mit Bernd Ellerbrock „Schwarze Gesellen auf dem Rhein – Flotten-Agitprop Anno 1900“ 

 „Schwarze Gesellen auf dem Rhein – Flotten-Agitprop Anno 1900“ lautet der Titel des Buches, das der Autor Bernd Ellerbrock am Mittwoch, 13. Oktober vorstellt. Der Geschichtsverein Ressa lädt zusammen mit der Stadtbücherei zu diesem Vortrag über die Propagandareise einer Torpedoboot-Division auf dem Rhein ein, die auch in Rees Station machte. Beginn ist um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Lesung mit Roland Jankowsky "Wenn Overbeck kommt..." am 24.10.2021, 18.30 Uhr im Bürgerhaus
(Eintrittskarten vom 28.11.2020 und 09.05.2021 behalten ihre Gültigkeit)

Roland Jankowsky wurde 1968 in Leverkusen geboren und spielte Ende der 80er / Anfang der 90er Jahre zunächst an verschiedenen Off-Theatern in Köln. Nach einem Vorsprechen an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater erhielt er ein Empfehlungsschreiben, aus dem sich erste Engagement am Hamburger TiK und am Schauspielhaus Hamburg ergaben, später auch am Grillo-Theater in Essen. In dieser Zeit spielte er auch seine erste Kinorolle in der schrägen Off-Produktion "German Fried Movie". Seit Mitte der 90er arbeitet Jankowsky vor allem für das Fernsehen. Im Comedy-Bereich spielte er 9 Jahre lang an der Seite von Mariele Millowitsch und Walter Sittler in der mehrfach preisgekrönten Krankenhaus-Sitcom "Nikola". Weitere Rollen spielte er seitdem u.a. für "Heinz Becker", „Dr.Psycho", "Die Familienanwältin" und die "Wilden Hühner". Aber auch in Krimiserien wie "Soko", "Balko", "Die Wache" und "Der Clown" war er zu sehen. Seit 1997 spielt Jankowsky im ZDF in der "Wilsberg-Krimi-Reihe" die Rolle des Kommissars Overbeck neben Hauptkommissarin Springer. Für das Radio hat er seit 1996 zahlreiche Hörspiele und Features gesprochen. Als Sänger kann man ihn in seinem Villon-Soloprogramm erleben, mit dem er zwischen Engagements und Drehzeit seit über 10 Jahren durchs Land tingelt.   In der beliebten ZDF-Krimiserie "Wilsberg" spielt er vor einem Millionenpublikum den etwas schrägen Kommissar Overbeck. In dieser Rolle tritt er gerne in so manches Fettnäpfchen, agiert auch oftmals ungezügelt am Rande der Legalität, was ihm den Beinamen "Dirty Harry von Münster" eingebracht hat. Roland Jankowsky verfügt über viele Talente. Ob als Schauspieler im TV oder Theater, Sänger oder Hörbuchsprecher - sein komödiantisches Potenzial ist unverkennbar sein Markenzeichen. Für die Lesung wechselt Jankowsky alias Kommissar Overbeck die Seiten. In den gelesenen Shortstories geht es um Killer und die Tücken, denen sich dieser Berufsstand stellen muss. Nicht jede Kugel die trifft, trifft auch den Richtigen. Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung.    
 
Eintritt: 16,00 € (Vorverkauf); 19,00 € (Abendkasse)  
Kartenvorverkauf
: Touristeninformation, Markt 41, 46459 Rees, Tel. 0 28 51/5 15 55  
Veranstalter
: Kulturamt der Stadt Rees  

Lesung mit Erwin Kohl aus "Der war schon tot"

Eine weitere Niederhein-Krimi-Lesung findet am Mittwoch, 27. Oktober statt: Erwin Kohl stellt sein neues Buch „Der war schon tot“ vor, eine neue Folge mit dem Privatermittler Lukas Born. Die Lesung findet im Bürgerhaus Rees statt und beginnt um 20.00 Uhr. Eintrittskarten gibt es gegen eine Gebühr von 5,00 € im Vorverkauf in der Stadtbücherei.

Lesung für Eisenbahnfreunde: „Abgeschnitten vom Weltverkehr“ in der Gaststätte Meyboom in Empel

Am Mittwoch, 3. November stellt Heribert Lülf sein Buch „Abgeschnitten vom Weltverkehr“ in der Gaststätte Meyboom, Reeser Str. 47 in Empel vor. Die von der Stadtbücherei zusammen mit dem Heimatverein Millingen-Empel organisierte Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr. In dem Buch erinnert der Autor an die große Zeit der Eisenbahn am Niederrhein vor 100 Jahren, insbesondere an die Geschichte der Strecke, die von Empel über Bocholt, Borken und Coesfeld nach Münster führte. Fast 50 Jahre dauerten die Planungen für diese Eisenbahnstrecke vom Niederrhein in das Herz Westfalens. Im Jahre 1900 eröffnet, wurde der erste Abschnitt von Empel nach Isselburg-Anholt bereits 1962 stillgelegt, der Personenverkehr von Isselburg-Anholt nach Coesfeld 1974. Gegen den stetig zunehmenden PKW- und LKW-Verkehr hatte die Nebenbahn keine Chance. Inzwischen erlebt die Eisenbahn eine Renaissance. Auf der Strecke von Coesfeld nach Münster, der Baumbergebahn, fahren die Züge heute im Halbstunden-Takt. Sogar die Elektrifizierung wird diskutiert. Und immer lauter werden die Stimmen, die einen Wiederaufbau der Strecke von Bocholt nach Coesfeld fordern. Zudem gibt es wieder Interesse am Güterverkehr auf dem Industriestammgleis von Mussum nach Bocholt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Für die Veranstaltung gilt die 3-G-Regel, d.h. die Teilnehmer müssen einen Nachweis über eine zweifache Covid-19-Schutzimpfung, eine Genesung oder einen negativen Covid-19-Test vorweisen können.

Leseschnecken und Lese-Igel

Die Lese-Schnecken-Gruppe, die Vorlesestunde für Kinder ab 1 Jahr, und die Lese-Igel-Gruppe, die Vorlesestunde für drei bis vierjährige Kinder, starten wieder. Bei Interesse melden Sie sich bitte beim Team der Stadtbücherei.

Büchermärkte in Rees

Der Büchermarkt im Bürgerhaus ist für Sonntag, 06. März 2022 geplant.
Der Büchermarkt an der Rheinpromenade soll am Sonntag, 21. August 2022 stattfinden.