garbage-1922716_1920.jpg
Abfallentsorgung

In Rees treffen Sie auf leistungsstarke Ver- und Entsorger.

Die Abfuhr der Abfälle erfolgt durch die Firma Schönmackers Umweltdienste.

Die Stadtwerke Rees GmbH versorgen Sie mit Gas. Teile des Stadtgebietes werden von den Stadtwerken Rees mit Frischwasser versorgt, der übrige Teil bezieht sein Wasser vom Wasserversorgungsverband Wittenhorst. Darüber hinaus übernehmen die Stadtwerke Rees auf Wunsch auch die Stromversorgung.

Die Entsorgung der Abwässer wird vom Abwasserbehandlungsverband Kalkar-Rees sichergestellt.

Auf dieser Seite wird alles Wissenswerte rund um die Abfallbeseitigung im Bereich der Stadt Rees dargestellt. Egal, ob Sperrmüll, Schadstoffe oder der normale Hausmüll entsorgt werden soll.

Gelangen Sie hier schnell zu dem von Ihnen gewünschten Themenbereich.

  • Abfallkalender

    Rechts in der Leiste steht der konkrete Abfallkalender für die eigene Wohnstraße zum Download und zum Ausdrucken bereit. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, sich per App auf dem Smartphone zu den jeweiligen Abfuhrterminen erinnern zu lassen.

  • Bestellung und Änderung von Müllgefäßen / Müllbeutel

    Falls sich die Anzahl der in einem Haushalt lebenden Personen geändert hat oder sonstige Umstände eingetreten sind, die eine Änderung von Müllgefäßen erfordert, so kann dies bei den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fachbereiches Bauen und öffentliche Ordnung veranlasst werden. Für den Tonnentausch fällt eine Gebühr von 19 Euro an, es sei denn, dass sich die Personenzahl in der Wohnung bzw. dem Haus ändert oder Windeln an- bzw. wegfallen.  Sollte kurzfristig mehr Müll anfallen, können entsprechende Müllbeutel an der Info-Theke des BürgerServices im Erdgeschoss des Reeser Rathauses, Markt 1, käuflich erworben werden. Die entsprechenden Gebühren finden Sie hier.

  • Sperrgut

    Die Abfuhr kann über die kostenfreie Hotline +49 800 1747474 bei der Firma Schönmackers angemeldet werden. Die Anmeldung ist auch per Internet hier möglich. Hier wird dem Bürger ein Abholtermin genannt. Alternativ ist aber auch eine Anlieferung von Sperrgut am Wertstoffhof in Rees möglich. Allerdings gilt für die Anlieferung am Wertstoffhof eine Mengenbegrenzung bis 3 cbm. Sperrgüter in eine Größenordnung von mehr als 3 cbm (z. B. aus Haushaltsauflösungen) können kostenpflichtig direkt beim "Entsorgungszentrum-Nord" in Bedburg-Hau Moyland (Tel. +49 2824 926030) abgegeben werden.

    Was gehört zum Sperrmüll?
    Was gehört nicht zum Sperrmüll?
    • Möbel, z. B: Stühle, Schränke, Tische
    • Gartenmöbel
    • Fahrrad
    • Schubkarre, Wäschespinne
    • Ofen, Metallstuhl, Metalltisch
    • Kühlschrank, Kühlkombination, Gefrierschrank oder Gefriertruhe
    • Herde, Trockner, Mikrowellen
    • Waschmaschinen, Spülmaschinen
    • Matratzen, gerollter Teppich (max. 2,50 m)
    • Polstermöbel
    • Fernseher, Computer

    Alle Gegenstände, die fest mit der Wohnung verbunden waren, wie z. B.

    • Fenster, Türen
    • Sanitäre Einrichtungen, z. B. Badewanne, Waschbecken, Rohre
    • Wand- und Deckenverkleidungen
    • geklebte Bodenbeläge
    • Bauholz, z. B. Bohlen und Kanthölzer
    • alle Teile der Zentralheizung, Durchlauferhitzer 
    • Markisen, Gartenhäuser, Zäune, Paletten
    • Bauschutt, Baumischabfälle 
    • befüllte Kartons oder Plastiksäcke, wie sie in Privathaushalten oder
      für karitative Sammlungen verwendet werden 
    • Kraftfahrzeugteile und Altreifen 
    • Schadstoffe
    • nicht sperrige Elektrogeräte: Abgabe direkt an der Sperrgutannahmestelle Melatenweg 152b, 46459 Rees
  • Schadstoffsammlung

    Schadstoffe  Problemabfälle oder Sondermüll aus Privathaushalten sind Schadstoffe, über deren Gefährlichkeit sich viele Bürger nicht im Klaren sind. Gelangen diese teilweise hochgiftigen Stoffe in Grund- und Abwässer, stellen sie eine Gefährdung des Trinkwassers dar. Deshalb ist jeder Bürger gehalten, seine Problemabfälle getrennt zu erfassen und bei der Sammelstelle für Schadstoffe abzugeben. Die mobile Sammelstelle für Giftstoffe kommt regelmäßig einmal im Monat in einen Ortsteil der Stadt Rees, um – für die Bürger unentgeltlich – Problemabfälle entgegenzunehmen. Sammelorte und Termine für Haushalte und Kleingewerbe:  jeweils von 15 - 17 Uhr 

    Rees Wertstoffhof Melatenweg 152 b: 17.01., 02.05., 05.09.2018
    Rees-Haffen/Mehr Parkplatz Bonekampstr.: 15.02., 06.06., 10.10.2018
    Rees-Haldern Parkplatz Feldstr.: 07.03., 19.07., 28.11.2018
    Rees-Millingen Parkplatz Hurler Str./Ecke Raiffeisenstr.: 12.04., 15.08., 05.12.2018

    Hinweise zum Schadstoffmobil:

    • Die Schadstoffe können direkt beim Schadstoffmobil abgegeben werden. Niemals Schadstoffe außerhalb der Annahmezeiten abstellen (Gefahr für Kinder und Tiere)!
    • Die Anlieferung ist bis 30 kg bzw. 30 l pro Anlieferung begrenzt.
    • Die Problemabfälle am besten in der Originalverpackung abgeben.
    • Sie sollten beim Schadstoffmobil angeben können, was sich in den Verpackungen und Behältern befindet. Das erleichtert die Sortierung. Wenn Sie Angehörige schicken, beschriften Sie die Behälter am besten.
    • Flüssige Schadstoffe (z.B. Lacke, Chemikalien) nur in verschlossenen Behältern mit Deckel abgeben.
    • Pflanzenschutzmittel und andere pulverförmige Abfälle immer in verschlossenen Klarsichthüllen zugebunden abgeben.
    • Defekte Behälter (z.B. Loch in Kanister oder Schachtel) bitte immer in andere sichere Gefäße stellen.
    • Auf keinen Fall mehrere Schadstoffe zusammenschütten! Dabei können gefährliche und sogar explodierende Mischungen entstehen.

    Entsprechende Gefahrensymbole weisen auf gefährliche und giftige Bestandteile in Produkten hin. Dosen, Packungen und andere Behälter, die diese Zeichen tragen, dürfen deshalb nie im Hausmüll landen, sondern müssen immer beim Schadstoffmobil abgegeben werden.
     
    Die folgende Zusammenstellung gibt einen ersten Überblick über diese Gegenstände und Stoffe.


    Aus dem Haushalt, z. B.:

    • Akkus
    • Batterien, Knopfzellen
    • Chlortabletten   
    • Energiesparlampen
    • Entkalker
    • Färbe- und Entfärbemittel
    • Leuchtstoffröhren
    • Mottenschutz
    • Pflegemittel für Schuhe, Leder, Möbel
    • Schimmelentferner
    • Thermometer, Barometer, Manometer (wenn quecksilberhaltig)


    Reinigungsmittel, z. B.:

    • Abflussfrei
    • Allzweckreiniger
    • Backofen-, Grill- und Herdreiniger
    • Desinfektionsmittel
    • Fensterreiniger
    • Fleckentferner  
    • Fußbodenreiniger
    • Imprägniermittel
    • Metallputzmittel
    • Sanitärreiniger


    Aus Hof und Garten, z. B.:

    • Düngemittel
    • Grillanzünder
    • Pflanzenschutzmittel
    • Rattengift
    • Schädlingsbekämpfungsmittel
    • Schneckenkorn
    • Unkrautvernichter

    Aus dem Bad, z. B.:

    • Badethermometer
    • Haarfärbemittel
    • Haarspraydosen
    • Nagellack
    • Nagellackentferner


    Aus Hobby und Werkstatt, z. B.:

    • Abbeiz- und Ablaugmittel
    • Chemikalien jeder Art
    • Dichtungsmasse
    • Farben, lösungsmittelhaltige
    • Feuerlöscher
    • Fotochemikalien
    • Holzschutzmittel
    • Klebstoffe
    • Kunstharz und Härter
    • Lacke und Lasuren
    • Lackreiniger
    • Petroleum
    • Spachtelmasse, Kitt (wenn nicht ausgehärtet)
    • Spiritus
    • nicht entleerte Spraydosen mit Treibgas
    • Streusalz
    • Terpentin
    • Toner
    • Verdünnung
    • Wand-, Fassaden-, und Abtönfarben in flüssigem Zustand
    • Waschbenzin


    Rund ums Auto, z. B.:

    • Altöl
    • Autobatterien
    • Autowachs
    • Bremsflüssigkeit
    • Fette
    • Frostenteiser
    • Frostschutzmittel
    • Kühlflüssigkeit
    • Lacke, Grundierer
    • Lackreiniger
    • Motorreiniger
    • Ölfilter
    • Politur
    • Rostschutzmittel
    • Unterbodenschutz


    Was gehört nicht zur Schadstoffsammlung?
     
    Folgende Abfälle aus privaten Haushalten sind ebenfalls Schadstoffe, können aber nicht am Schadstoffmobil abgegeben werden:
    z. B. alte Dämmwolle, Asbest- und Eternitplatten, Bahnschwellen, Nachtspeicheröfen, Ölradiatoren und Öltanks. Wenden Sie Sich bitte in diesen Fällen an die Abfallberatung.

    Entsorgung über Gelbe- oder Restmüll-Tonne 
     
    Farbeimer (Binderfarben) und Lackfarben, die vollständig restentleert sind, gehören in die gelbe Tonne/Sack. Eingetrocknete Farben und Malerutensilien (z.B. Pinsel) können über die Restmülltonne entsorgt werden.
    Leere Spraydosen aus dem Körperpflege- oder Lebensmittelbereich tragen den grünen Punkt und gehören in die gelbe Tonne/Sack. Altmedikamente gehören in den Hausmüll.


    Weitere Infos
     
    Für weitere / detailliertere Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreis Klever Abfallwirtschaft GmbH unter Tel.: +49 2825 903420 zur Verfügung.

  • Kompostplatz

    Adresse: Bergswicker Straße, 46459 Rees

    Der städtische Kompostplatz ist eine öffentliche Entsorgungseinrichtung der Stadt Rees, der als Ergänzung der regelmäßigen Entsorgungsleistungen durch die Behälterleerungen als zusätzliches Angebot eingerichtet wurde und betrieben wird. Der Nutzerkreis ist auf private Haushaltungen im Stadtgebiet Rees und eine einmalige Anlieferung pro Woche, beschränkt.

    Bitte führen Sie bei Ihrem Besuch des Kompostplatzes Ihren Personalausweis mit. Da der Kompostplatz nur von Einwohnern der Stadt Rees genutzt werden kann, werden Sie vor Ort aufgefordert Ihren Personalausweis vorzuzeigen.

    Zur Entladung werden gegen Entgelt nur PKW (3,00 €) und PKW mit 1-achsigen Anhängern (5,00 €) zugelassen.

    Die auf dem Kompostplatz angenommenen Grünabfälle beschränken sich im Wesentlichen auf jahreszeitbedingten Baum-, Strauch- und Heckenschnitt; dies sind ausnahmsweise über die regelmäßig anfallenden Bioabfälle hinausgehende Mehrabfallmengen, die hinsichtlich ihres Umfangs nicht in den verfügbaren Bioabfallbehältern untergebracht werden können. Ausgenommen von der Annahme sind Rasenschnitt, Wurzelwerk und Küchenabfälle.

    Größere Mengen können auch direkt beim Kompostwerk Goch, Siemensstr. 75, 47574 Goch, oder über einen privaten Containerdienst gegen Entgelt entsorgt werden. Das Kompostwerk hat montags bis freitags von 08.00 – 17.00 Uhr und samstags von 08.00. – 13.00 Uhr geöffnet. Pro Tonne wird z. Zt. ein Entsorgungsentgelt von 153,00 € incl. MWST berechnet.

    Ferner haben die Bürger der Stadt Rees die Möglichkeit fertigen Kompost kostenlos am Kompostplatz abzuholen. Dieses Angebot gilt solange der Vorrat reicht.

    Die Bürger werden gebeten sich unter Vorlage des Personalausweises zu legitimieren. 

    Öffnungszeiten 

    von April bis einschl. Oktober 
    Freitags von 16.00 - 18.00 Uhr  und samstags von 09.00 – 12.00 Uhr 

    November und März
    Freitags von 15.00 – 17.00 Uhr und samstags von 09.00 – 12.00 Uhr

    In den Monaten Dezember, Januar und Februar bleibt der Kompostplatz geschlossen. 

    Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung  zur Verfügung.

  • Korksammlung

    Korken - für den Müll viel zu schade!
     
    Naturkorken werden aus der Rinde der Korkeichen gemacht, die im westlichen Mittelmeerraum beheimatet sind. Mit ca. 25 Jahren darf eine Korkeiche das erste Mal und von da an nur in Abständen von 7 – 10 Jahren geschält werden.
     
    Eine lange Zeit, die der Kork zum Wachsen braucht! Wie schnell dagegen landen Korken nach dem Öffnen von Flaschen in der Mülltonne.
     
    Und nicht nur deshalb gilt:
     
    Korken sind für eine einmalige Nutzung viel zu schade!
     
    Das Naturprodukt Kork erfreut sich aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften wachsender Beliebtheit. Zu z.B. Granulat verarbeitet ist Kork ein gefragter, qualitativ hochwertiger Sekundär-Rohstoff.
     
    Was können Sie tun?
     
    In einer Aktion der Abfallberatung der Kreis-Kleve-Abfallwirtschafts-GmbH werden die Korken kreisweit gesammelt und dem Recycling zugeführt. Die gesammelten Korken werden im Epilepsiezentrum Kehl-Kork (daher auch der Slogan: „Korken für Kork“) von Behinderten zu Granulat verarbeitet. Mehr als 10 Arbeitsplätze wurden dadurch bereits geschaffen. Das entstandene Kork-Granulat RecyKORK wird als umweltfreundliches Material zur Wärmedämmung und Schallisolierung im Baubereich verwendet.
     
     Sammeln Sie mit!
     
    Standorte der grünen 60 l Sammeltonnen:
    Dort kann jeder Bürger kleinere Korkmengen abgeben.
     
    Rathaus (Bürgerhaus) Markt 1 in Rees im Infobereich
    Grundschule Millingen, Hauptstraße
     
    Volle Sammeltonnen (oder größere Mengen gesammelter Korken) können beim Bauhof in spezielle Korken-Mehrweg-Sammelsäcke umgefüllt werden.

  • Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)

    Mit diesem Gesetz werden nun die Hersteller  in die Produktverantwortung genommen und verpflichtet, eingesammelte Altgeräte vom Verbraucher kostenlos zurückzunehmen und nach dem Stand der Technik sicher zu verwerten bzw. zu beseitigen. Der Handel unterliegt keiner Rücknahmepflicht, kann jedoch auf freiwilliger Basis Altgeräte vom Verbraucher zurücknehmen.

    Für den privaten Verbraucher gilt:  

    • Altgeräte dürfen nicht in die Restmülltonne geworfen werden
    • Altgeräte können kostenlos am Wertstoffhof am Melatenweg 152 b in Rees oder bei den Sammelstellen der Kreis- Kleve- Abfallwirtschaft GmbH an der Umladeanlage Bedburg-Hau Moyland bzw. an der Deponie Geldern-Pont zu den Öffnungszeiten abgegeben werden. Kleine Elektrogeräte mit einer Kantenlänge bis 30 cm werden auch am Schadstoffmobil angenommen.

    Zu diesen Altgeräten gehören u.a.:

    • Haushaltskleingeräte (Bügeleisen, Toaster, Friteusen, Kaffeemaschinen etc.) 
    • Informationselektronikgeräte (Computer, Monitore, Laptops, Drucker etc.)
    • Unterhaltungselektronikgeräte (Radio, Fernseher, Videorecorder etc.)
    • Elektrische Werkzeuge (Bohrmaschinen, Nähmaschinen, Rasenmäher etc.) 
    • Elektrische Spielzeug-, Sport- und Freizeitgeräte (Spielkonsolen Fahrradcomputer, elektr. Eisenbahn etc.) 
    • Haushaltsgroßgeräte (Waschmaschinen, Herde, Trockner, Kühlschränke etc.) 
    • Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen zählen auch zu den Elektrogeräten (können aber auch wie bisher      beim Schadstoffmobil abgeben werden) 
    • Sperrige Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen, Herde etc.  werden weiterhin, wie bisher auch, im Rahmen der Sperrgutabfuhr entsorgt.


    Auch  für Handel und Gewerbe gelten o.a. Rückgabemöglichkeiten, allerdings in eingeschränktem Maße:

    Händler (Vertreiber), die Elektrogeräte an den Endverbraucher verkaufen, können von diesen alte Geräte freiwillig zurücknehmen. Diese Altgeräte können kostenlos an der Sammelstelle in Rees am Melatenweg 152 b angeliefert werden, vorausgesetzt sie stammen aus dem Stadtgebiet von Rees. Gewerbliche Endverbraucher können ebenfalls Elektroaltgeräte kostenlos anliefern, wenn es sich um haushaltsübliche Geräte und haushaltsübliche Mengen handelt, d.h. maximal 3 Geräte pro Geräteart.

    Von Händlern und gewerblichen Endverbrauchern werden,  wegen der begrenzten Kapazität am Wertstoffhof am Melatenweg, nur haushaltsübliche Mengen angenommen. Größere Mengen können an der Umladeanlage Bedburg-Hau Moyland oder bei der Wertstoffannahmestelle an der Deponie Geldern-Pont abgegeben werden.

  • Dog-Stationen

    Verunreinigungen durch Hundekot sorgen immer wieder für Unmut in der Bevölkerung. Um den Hundehaltern die Möglichkeit zu geben, die Hinterlassenschaften ihrer Tiere zu beseitigen und zu entsorgen, wurden an diversen Standorten im Stadtgebiet so genannte Dog-Stationen aufgestellt. Diesen können bei Bedarf Hundekot-Tüten entnommen werden, gleichzeitig können die benutzten Tüten in die Abfallbehälter der Dog-Stationen geworfen werden. Im Zweifel stehen die Abfallberatung der KKA Kleve, Tel. +49 2825 9034-20 (www.kkagmbh.de) oder die zuständigen Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung. 

    dog-station.jpg

    Dog-Stationen sind an folgenden Standorten zu finden:

    • Rheinpromenade Rees am Kanuclub
    • Rheinpromenade Rees in Höhe der Ziege
    • Rheinpromenade Rees am Aufgang zum Mühlenturm
    • Grünfläche am Kirchplatz in Rees
    • Am Bär
    • Am Stadtgarten
    • Grünfläche am Froschteich
    • Grünfläche am Stadtbad
    • Grünfläche B8/ Ecke Melatenweg
    • Lindendorfplatz Haldern (2 Stück)
    • Quirinusplatz Millingen
    • Esserden, Grüttweg / Ecke Pappelweg
    • Dorfplatz Mehr

Gebühren

Finden Sie hier alle Informationen zum Thema Abfallgebühren.

Keine Themen/Leistungen gefunden.
Keine weiteren Themen/Leistungen gefunden.
Kontakt/Links
Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Keine Ergebnisse gefunden.
Keine weiteren Ergebnisse gefunden.

Links

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.