Rheinansicht_mit_Rheinbrücke.JPG
Der Rhein
Rees_Luftansicht_5479.JPG

Der Rhein hat eine Gesamtlänge von 1.232,7 km, von denen 376 km in der Schweiz, 695,5 km in Deutschland und 161,2 km in den Niederlanden verlaufen. Für die Großschifffahrt sind 883 km nutzbar.
Der Name „Rhein“ geht möglicherweise auf die indogermanische Wortwurzel H1reiH- für „fließen“ zurück. Aus dieser Wurzel entstanden u. a. auch das deutsche Verb rinnen, das altgriechische Verb ῥέω (fließen), das lateinische rivus (Fluss) – daraus dann spanisch rio und englisch river.  In der Antike wurde der Fluss zudem als Rhenus Pater („Vater Rhein“) verehrt.
Die Stadt Rees liegt bei Rheinkilometer 837,4 am Niederrhein, welcher vollständig in Nordrhein-Westfalen liegt.  Seine Ufer sind meist stark besiedelt und industrialisiert, besonders in den Agglomerationen Köln, Düsseldorf und des Ruhrgebietes. Hier durchfließt der Niederrhein den größten Ballungsraum Deutschlands, die Metropolregion Rhein-Ruhr. Wichtigste Hafenstadt ist Duisburg mit dem größten Binnenhafen Europas (Duisburg-Ruhrorter Häfen). Stromabwärts von Duisburg ist die Region eher agrarisch geprägt. 30 Kilometer flussabwärts zweigt bei Wesel die zweite West-Ost-Schifffahrtsverbindung, der parallel zur Lippe verlaufende Wesel-Datteln-Kanal ab. Zwischen Emmerich und Kleve spannt sich die längste Hängebrücke Deutschlands über den an dieser Stelle mehr als 400 Meter breiten Strom. Nordwestlich von Emmerich und Kleve erreicht der Rhein die Niederlande.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Thema Rhein.

Kontakt/Links

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Rhein.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.