Begehbare_Sonnenuhr.JPG
Begehbare Bodensonnenuhr
Sonnenuhr_im_Skulpturenpark.JPG


Auf Initiative des Reeser Verkehrs- und Verschönerungsvereins wurde Anfang Juni 2008 im Reeser Skulpturenpark eine begehbare Sonnenuhr, entworfen vom Bildhauer Anton Schmitz, der Öffentlichkeit präsentiert. Das Herzstück der 7 m x 4,50 m großen Sonnenuhr ist die Zifferntafel, die als Natursteinband in Ellipsenform auf dem Boden gestaltet wird. Das Ziffernblatt reicht von 5 Uhr morgens bis 20 Uhr abends.

Und so funktioniert die begehbare Sonnenuhr: Inmitten der in den Boden eingelassenen Ellipse aus Naturstein mit einem Radius von sieben Metern stellt man sich auf der Kalenderplatte mit den Fersen auf das entsprechende Datum – mit dem Rücken zur Sonne. Der eigene Schatten ist der Uhrzeiger. Auf dem äußeren, ellipsenförmigen Band der Sonnenuhr zeigt die Verlängerung des Schattens eine Uhrzeit an. Man liest von der Kalenderplatte neben dem entsprechenden Datum den Zeitausgleich ab. Die abgelesenen Minuten werden von der Uhrzeit abgezogen beziehungsweise hinzugefügt. Die Sonnenuhr zeigt die Mitteleuropäische Sommerzeit an.

Kontakt/Links
Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.

Hier können Sie die Anleitung für die Sonnenuhr herunterladen.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.