auto-736794__340.jpg
Anreise und Parken

Anreise


Rees (Kreis Kleve, Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen) ist eine Rheinstadt unweit der niederländischen Grenze und über die deutschen Autobahnen 3 und 57 zu erreichen. Während die A3 in den Niederlanden zur A12 wird geht die Autobahn 57 in den Niederlanden in die A77 über. Neben den Bundesautobahnen ist Rees an die Bundesstraße 67 angebunden. Besucher aus dem westfälischen Raum (Münster, Bocholt) erreichen Rees schnell über die Bundesstraße 67. Aus Wesel kommend ist Rees am schnellsten über die Landesstraße 7 (ehemals B8) zu erreichen. Die L7 führt auch Besucher aus Emmerich und den Niederlanden nach Rees. Um die historische Innenstadt von Rees zu besuchen, können Nutzer von Navigationsgeräten sinnvollerweise die Adresse "Markt 1, 46459 Rees" in ihr Navigationsgerät eingeben. Kostenfreier und unbegrenzter Parkraum ist unter den Adressen "Westring" und "Am Damm" zu finden. Die historische Innenstadt und die Rheinpromenade ist von beiden Parkplätzen binnen weniger Gehminuten zu erreichen.

Anfahrtsskizze.JPG
Besucher von Rees erreichen die Stadt sowohl über die Autobahnen 3 und 57 als auch über die Bundesstraße 67 als auch über die L7.


Parken


zonenhalteverbot_im_historischen_stadtkern_von_rees.jpg
parkplatz_am_froschteich.jpg

Im historischen Stadtkern von Rees gilt werktags in der Zeit von 9 bis 18 Uhr ein sog. Zonenhalteverbot. Das bedeutet, dass die Parkplätze während dieses Zeitraums und innerhalb dieses Bereiches lediglich unter Verwendung der Parkscheibe für die Dauer von maximal zwei Stunden genutzt werden dürfen. Sinn und Zweck dieser Regelung ist es, dass die Parkflächen nach spätestens zwei Stunden wieder frei werden und anschließend von anderen Verkehrsteilnehmern genutzt werden können. Für längere Aufenthalte stehen außerhalb des Zonenhalteverbotes mehr als 600 zeitlich unbeschränkt und kostenfrei nutzbare Parkplätze zur Verfügung. Von den Parkplätzen im Bereich des Froschteichs (Westring) und der Freifläche in der Nähe des Jugendhauses REMIX (Westring) ist der Stadtkern ebenso fußläufig in wenigen Minuten erreichbar, wie von den Stellplätzen im Bereich der Straße „Am Damm“. Auch entlang der Straßen „Westring“ und „Vor dem Rheintor“ stehen entsprechende Parkplätze zur Verfügung.


Behindertenparkplätze in Rees


Häufig können Menschen mit einer Behinderung die normalen Parkplätze nicht in Anspruch nehmen, da ihnen diese nicht genügend Platz zum Ein- und Aussteigen bieten. Hier helfen nur die speziell eingerichteten Behindertenparkplätze, die an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet zu finden sind. Die Ausstellung von Parkausweisen für Behinderte erfolgt durch die Straßenverkehrsbehörde des Kreises Kleve. Ansprechpartner und Informtionen sowie ein entsprechendes Merkblatt zur Parkerleichterung  stehen auf der Internet-Seite des Kreises Kleve zur Verfügung.

Parkausweis für Behinderte

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir eine Übersicht aller öffentlichen Behindertenparkplätze in einer Übersicht zusammengestellt.  An folgenden Stellen der Reeser Innenstadt sind Behindertenparkplätze zu finden:

  • Westring, Parkplatz gegenüber der Leichenhalle (1)
  • Westring, Rewe-/Aldi-Parkplatz (4)
  • Vor dem Falltor, Parkplatz gegenüber der Straße "Am Damm" (1)
  • Neustraße (3)
  • Geldernsche Kay, Parkplatz (1)
  • Kapitelstraße (1)
  • Markt, vor dem Rathaus (1)
  • Markt, an der Einfahrt zur Empfängerstraße (1)
  • Rees, Kirchplatz, vor der Kirche (2)
  • Rees, Parkstreifen "Am Damm" (1) 

Behindertenparkplätze in Rees

Darüber hinaus stehen auch in den Ortsteilen Behindertenparkplätze zur Verfügung.

Kontakt/Links
Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.