brainstorming-2398562_960_720.jpg
Chronik von Empel

29.02.1784    
Deichbruch des Bislicher Deiches – Hurl wird überflutet
 
01.08.1864    
Fertigstellung der heutigen Bundesstrasse 67 (B 67 ) Rees - Empel
 
1871    
Gründung des Schützenvereins Empel gegründet
 
04.04.1896    
Inbetriebnahme der Schmalspurbahn Rees- Empel
 
1914    
Inbetriebnahme der Kleinbahn Rees-Empel nach dem Umbau auf Normalspur und Elektrifizierung
 
Juni 1928    
Umbenennung des Bahnhofs Empel in Empel-Rees
 
11.12.1952    
Inbetriebnahme des neuen Stationsgebäudes am Bahnhof Empel-Rees
 
01.07.1956    
Einweihung des Ehrenmals Empel
 
02.07.1963    
Umbenennung von Hurl in Empel
 
30.04.1966    
Letzte Fahrt der Kleinbahn Rees-Empel mit Personenverkehr
 
31.12.1966    
Letzte Fahrt der Kleinbahn Rees-Empel mit Güterverkehr
 
März 1967
Abbau der Kleinbahnstrecke Rees-Empel
 
22.11.1968    
Freigabe der Ortsumgehung Empel (B 67)

01.01.1975    
Kommunale Neugliederung: Rees wird neu gebildet; Rees besteht aus sieben Ortsteilen: Rees-Mitte, Bienen, Millingen, Empel, Haldern, Haffen und Mehr. Die Stadt umfaßt eine Fläche von 110 qkm und hat 17.300 Einwohner.

01.11.1975
Aufhebung des selbständigen Bahnhofs Empel
 
Juli 1980    
Gründung Heimatverein Millingen–Empel

02.06.2001    
Einweihung des Wegekreuzes

Kontakt/Links
Keine Ergebnisse gefunden.
Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.