Kirche_Grietherbusch.JPG
Grietherbusch: Katholische Pfarrkirche St. Katharina
kath. Kirche Grietherbusch.JPG


Die Bauernschaft Grietherbusch lag ursprünglich im Kirchenspiel Wissel. Infolge Verlagerung des Rheinstromes im 16. Jh. gelangte sie auf die rechte Uferseite. Die Pfarrerhebung erfolgte 1706. Nachdem 1958 die Rheininsel Grietherort in den Landkreis Rees eingegliedert worden war, fand 1963 die Umpfarrung dieses Bereichs von Grieth nach Grietherbusch statt.
 
Die barocke Pfarrkirche wurde erbaut 1706-1708. Der Außenbau steht noch ganz in der Tradition einschiffiger spätgotischer Landkirchen. Allein der Rundbogenbau der Fenster weist auf die späte Entstehungszeit hin.
Es handelt sich um einen Saalbau mit Flachdecke unter einem Satteldach. Der Chorraum im Osten schließt polygonal (dreiseitig), bedeutendstes Ausstattungsstück ist der barocke Altar. Im Westen sind Dachreiter mit hölzerner Laterne und Schieferspitzhelm sichtbar. Die Sakristei ist im eingeschossigen Anbau im Norden (1978) untergebracht; sie ist durch einen Glasgang mit dem Kirchengebäude verbunden. Im Turm befinden sich zwei Glocken.
 
Die Orgel aus dem Jahre 1986 von der Fa. Gebr. Stockmann, Werl, ist mechanisch, hat 5 Register und einen Schleifladen.

Kontakt/Links

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Pfarrgemeinde: