Dorfplatz_Haffen.jpg
Haffen

Wie das benachbarte Mehr liegt Haffen im Hochwassergebiet des Rheines. Deiche schützen die Bewohner vor den Hochwassern des Stroms. Haffen hat seinen ländlichen Charakter bewahrt. Nördlich des Dorfes wird großflächig Kies abgebaut. Großräumige Baggerseen prägen im Süden des Reeser Stadtgebietes das Landschaftsbild.
 
Für Touristen empfiehlt sich ein Besuch des kleinen Heimatmuseums Haffen-Mehr (Tel. 0 28 57/22 14) in der ehemaligen Velthuysenschule.

Das Heimatmuseum enthält überwiegend lokalgeschichtliche Dokumente und volkskundliche Ausstellungsstücke. Sehenswert sind außerdem die Kath. Pfarrkirche St. Lambertus (Anf. 15. Jh.) sowie das außerhalb des Dorfkerns befindliche Haus Averforth (19. Jh., im Kern älter) und das Schloß Bellinghoven (18. Jh., im Kern älter). Ein bei Radwanderern beliebter Radweg verläuft von Rees über Haffen nach Mehr und von dort in Richtung Bislich (Rheinfähre Bislich - Xanten) und Wesel.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.