Wirtschaftsweg

Radverkehrskonzept

Radverkehrskonzept der Stadt Rees

Projektbeschreibung

Das Fahrrad erfreut sich bundesweit aber auch unter den Reeser Bürgerinnen und Bürgern zunehmender Beliebtheit. Es ist das kostengünstigste und umweltfreundlichste Verkehrsmittel, was zu Zeiten des Klimawandels von besonders wichtiger Bedeutung ist. Durch das Stadtgebiet verlaufen zahlreiche überregionale, regionale und kommunale Radrouten, die gerne und viel von einheimischen, sowie touristischen Fahrradliebhabern genutzt werden. Dennoch gibt es im Alltagsradverkehr noch Verbesserungsmöglichkeiten, die mithilfe des Radverkehrskonzeptes herausgearbeitet werden sollen.  Die Erstellung des Konzeptes erfolgt in Zusammenarbeit mit dem "Büro Stadtverkehr" aus Hilden. 


Projektziele

Ziele der Erstellung des Radverkehrskonzeptes sind:

  • die Stärkung des Fahrrads als eigenständiges Verkehrsmittel
  • die Steigerung des Radverkehrs auf einen Anteil von 25 % am Modal Split
  • der Ausbau zu einem lückenlosen Fahrradnetz
  • die Erarbeitung zukünftig notwendiger Maßnahmen wie zum Beispiel Neubau, Ausbau oder Umbau
  • die digitale Erfassung des Zustandes der Radwege


Seit dem Sommer 2021 wurde bereits eine intensive Bestandsaufnahme inklusive Befahrung vollzogen und die Ergebnisse im Rahmen einer 1. Bürgerbeteiligung auf Ortsteilebene vorgestellt. Nun erfolgt im Bürgerhaus Rees eine gesamtstädtische Präsentation des aktuellen Arbeitsstandes und den darin enthaltenen Maßnahmenvorschlägen zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur innerhalb der Stadt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen sich im Rahmen der Öffentlichkeitsveranstaltung zu informieren und vor allem mit der Stadt und dem Team von büro stadtVerkehr über die Vorschläge zu diskutieren. Wir freuen uns ebenfalls auf weitere Anregungen und Ideen, wie sich das Fahrrad langfristig zu einem attraktiven, sicheren und schnellen Verkehrsmittel entwickelt.

Wann? Montag, den 25.04.2022 

Uhrzeit? 19:00 Uhr 

Wo? Bürgerhaus Rees

Corona-Regeln? es besteht Maskenpflicht


Zusätzlich zur Präsenz-Bürgerbeteiligung im Bürgerhaus Rees bietet die Stadt Rees ab sofort die Möglichkeit einer online-Beteiligung: 

Hierzu nutzt die Stadt Rees ab sofort das neue gemeinschaftliche Beteiligungsportal des Landes NRW. Hier besteht für alle Bürger*innen die Möglichkeit, sich online an der Gestaltung des Radverkehrskonzepts zu beteiligen. Die online-Beteiligung zum Radverkehrskonzept erreichen sie unter: 

Schwachstellen des Radverkehrs im Stadtgebiet Rees können Sie nach vorheriger Registrierung hier online markieren: